Der Rückläufer

Der Rückläufer bedarf des in seiner Wirkung bereits bekannten Tiefstoßes und wird stets dann angewendet, wenn der Spielball vom Ball 2 zum Ball 3 zurücklaufen soll.

Rückläufer - Billard lernen

Dazu muß also vom Spielball über Ball 2 zu Ball 3 ein mehr oder weniger spitzer Winkel vorliegen. Hier wird Ball 2 in der Mitte des Winkels zwischen Spielball und Ball 3 gezeigt. Der Spielball wird im Mitteltiefstoß angespielt, der Ball 2 dabei halbvoll getroffen. Hierdurch läuft der Spielball zu Ball 3 zurück.

Rückläufer - Billard lernen

Bei der oben gezeigten Stellung der Bälle wird der Effet-Tiefstoß angewendet. Ball 2 wird, um eine günstige Stellung zu erhalten, in die Richtung der linken oberen Ecke geleitet und der Spieball von der normalen Bahn abgelenkt.

Der Effetstoß ist also immer ein Hilfsmittel, um die Bälle besonders abzulenken.

Soll der Spielball in einem Winkel von fast 90° von Ball 2 zu Ball 3 zurücklaufen, so verwendet man, wenn Ball 3 rechts von Ball 2 steht, den rechten Effet-Tiefstoß.

Der Rückläufer gibt aber auch noch eine andere sehr schöne Möglichkeit. Der Spieler kann nämlich, wenn der Spielball direkt zwischen Ball 2 und Ball 3 steht, den ersteren in einer Linie von Ball 2 zu Ball 3 zurücklaufen lassen.

Rückläufer - Billard lernen

Stehen also wie oben gezeigt die Bälle an der Bande entlang, so wird hier der Mitteltiefstoß angewendet und Ball 2 voll getroffen.